English-Button-12-punkt
Ergophone-Banner-web-333399
Banner-Presse

In dieser Rubrik halten wir unsere Pressemitteilungen bereit.

Hier finden Sie neben dem Text auch Bildmaterial in verschiedenen Auflösungen zum Download. Benötigen Sie zusätzliche Fotos oder haben Sie sonstige redaktionelle Fragen, so  wenden Sie sich bitte an die Abteilung Marketing, Herrn Tausch.

Pressemitteilung vom 29.09.2017
Meldungstyp: Produktinformation
Autor: Gerd Tausch
Zeichenanzahl: 1601

 

Bewohner-Notruf ohne Krankenhaus-Atmosphäre

Bewohner in Seniorenwohnheimen und im „Betreuten Wohnen“ legen Wert auf ein möglichst normales Leben, bei dem selbst die Pflege im Hintergrund steht. Und auch das Notrufsystem sollte von außen nicht wahrnehmbar sein.

Der Name sagt es schon: Seniorenwohnheime sind Orte, in denen gelebt und gewohnt wird. Anders als in Krankenhäusern, in denen sich die Patienten kurzfristig und vorübergehend aufhalten, sind Seniorenwohnheime das „Zuhause“ der Bewohner. Hier kennt jeder seinen Nachbarn. Diskretion ist wichtig und niemand möchte, dass die Nachbarn über Leuchtschilder auf den Fluren erfahren, wer gerade einen Notruf ausgelöst hat. Der Ergophone Bewohner-Notruf sorgt für diskrete Rufabläufe ohne Leuchtdisplays. Ein Notruf kann am Ergophone Telefon in der Wohnung oder am Handsender ausgelöst werden.

Ergophone-S510-web-schmal

Das Telefon leitet den Ruf zum Alarmserver, welcher die Verteilung übernimmt und die zuständige Pflegekraft anruft. Diese stellt zunächst eine Telefonsprechverbindung zum Rufenden her, klärt das Anliegen und sucht dann die Wohnung des Rufenden auf. So bleiben die Persönlichkeitsrechte des Bewohners gewahrt.
Das barrierefreie Telefon von Ergophone dient dem Telefonieren und es ist auf den ersten Blick nicht erkennbar, dass sich in dem Gerät ein intelligentes Notrufsystem verbirgt.

Ergophone Telefone sind als Bewohner-Notrufsysteme ausbaubar und bieten zusätzlich komfortable Telefonie. Ob in Senioren-Residenzen oder Seniorenwohnheimen – Ergophone bietet einen sicheren und diskreten Bewohner-Notruf.

Bewohner-Notruf ohne Krankenhaus-Atmosphäre.doc
Bewohner-Notruf ohne Krankenhaus-Atmosphäre.pdf
Ergophone-Logo.eps
Ergophone S 510-Funk-print.jpg

Pressemitteilung vom 12.01.2017
Meldungstyp: Produktinformation
Autor: Gerd Tausch
Zeichenanzahl: 1606

 

Ergophone Notruf entlastet das Pflegepersonal

Praxistaugliche Funktionen wie die automatische Sprechverbindung nach einem Notruf und die Anwesenheitsdokumentation der Pflegekraft vor Ort am Telefon helfen, Zeit und Wege im Pflegealltag zu sparen.

Die Ergophone Telefone bieten komfortable Telefonie und einen sicheren Bewohner-Notruf. Mittels direkter Sprechverbindung nach einem Notruf ist das Pflegepersonal in der Lage, die Situation abzuklären, bevor die Wohnung des Rufenden aufgesucht wird. Dies spart Kosten und Wege. Das Notruf-Telefon stellt automatisch die Freisprechverbindung her und ermöglicht dank seiner exzellenten Akustik ein gutes Verstehen selbst für den Fall, dass sich der rufende Bewohner in einem größeren Abstand zum Telefon befindet.

S-510-Aufsicht-web

Wird vor Ort Hilfe geleistet, so meldet sich die Pflegekraft am Telefon per Taste oder RFID-Chip an, betreut den Bewohner und meldet sich anschließend wieder ab. Die Anwesenheitszeit wird über den Alarmserver zur weiteren Verarbeitung bereitgestellt.

Die Pflege von Menschen mit Demenz sowie sturz- oder weglaufgefährdeter Patienten stellt große Herausforderungen an das betreuende Personal. Eine druckempfindliche Sensormatte kann hier helfen. Die über Funk an das Ergophone Telefon angeschlossene Matte wird einfach vor dem Pflegebett oder vor der Zimmertür positioniert. Sobald eine Person die Matte betritt, löst diese einen Ruf aus, welcher automatisch vom Telefon an das Handy der Pflegekraft weitergeleitet wird. Stürze können so vermieden und nächtliche Kontrollgänge reduziert werden.

Ergophone Notruf entlastet das Pflegepersonal.doc
Ergophone Notruf entlastet das Pflegepersonal.pdf
Ergophone-Logo.eps
Ergophone S 510-Funk-print.jpg
Ergophone S 510-Aufsicht-print.jpg

Pressemitteilung vom 22.11.2016
Meldungstyp: Produktinformation
Autor: Gerd Tausch
Zeichenanzahl: 1699

 

Bewohner-Notruf für Seniorenhäuser

Ergophone Telefone erfüllen hohe Ansprüche an Qualität, Flexibilität und Zuverlässigkeit. Sie lassen sich aufgrund der durchgehenden Ergonomie einfach und intuitiv bedienen und können durch zahlreiche Rufauslöser zu einem umfassenden Notrufsystem erweitert werden.

Die Ergophone Telefone bietet komfortable Telefonie und einen sicheren Bewohner-Notruf auf der Basis eines TK-System-Konzeptes. Die Nutzung bestehender Infrastruktur ist einer der großen Vorteile des Systems. Telefonanschlussdosen und eine Telefonanlage sind in vielen Seniorenwohnheimen und Seniorenresidenzen vorhanden. Der Alarmserver wird in das EDV-Netz integriert und übernimmt die Steuerung von Notrufen und Störungsmeldungen.

S-510-Funk-TRX-01-web-m

Alternativ zur analogen Technik können digitale Ergophone VoIP Telefone an das vorhandene LAN-Netzwerk angeschlossen werden. Die Geräte werden von entsprechenden Servern ständig überwacht und bieten eine Fülle von Informations- und Steuerungsmöglichkeiten. Das Telefon wird zur Empfangs- und Schaltzentrale für den Informationsaustauch zwischen Telefon, Notrufserver und Hauselektronik. 

Das Notruf-Telefon ist modular erweiterbar durch drahtgebundene Rufauslöser und Funkkomponenten. In der Regel reichen – neben dem Telefon – je ein Funk-Rauchmelder in Fluren und Wohnräumen, ein Zugtaster im Bad und ggf. ein Funk-Handsender am Handgelenk aus, um Personen und Sachwerte zuverlässig zu schützen. Die Funksender sind schnell und ohne großen Aufwand installiert und einsatzbereit. Das Telefon empfängt den Notruf des Funksenders, bestätigt den Empfang und ruft daraufhin gespeicherte Rufnummern automatisch an. 

Ergophone Notruf für Seniorenhäuser.doc
Ergophone Notruf für Seniorenhäuser.pdf
Ergophone-Logo.eps
Ergophone S 510-Funk-print.jpg
Ergophone Funkanbindung-print.jpg